Musik: Constantinople – »Vermiculus«

Wow, dieses Lied ist einfach nur der Hammer. Constantinople machen wunderschöne Mittelalter/Renaissance-Musik mit arabisch-persischem Einschlag. Das erinnert nur recht nur entfernt an Dead Can Dance sondern mehr an Hille Perl (schlimme Homepage und ein MySpace-Profil?) oder Anja Lechner & Vassilis Tsabropoulos (Audio auf Youtube, ja das ist toll und sicher ähnlich illegal wie das, was …

Animation: Flogging Molly – »Float«

Das Video ist nicht mehr neu aber ich kann’s mir irgendwie nicht verkneifen. Hier also nochmal das wunderschöne Stop-Motion-Werk zu einem (meiner kurzen Recherche damals nach leider eher auch dem einzigen) wunderhübschen Folk-Song von Flogging Molly (Argh, es gibt echt immer noch Leute mit Flash-Websites). Und wie das so geht, finde ich den Character im …

HipHop

Nach Marius Number 1 auf NDR, ein bischen Beginnern, den alten Sachen von Curse und und Blauer Samt von Torch und natürlich dem unvergesslichen Doppelkopf – Von Abseits hat sich bei mir HipHop-mäßig eigentlich nicht mehr viel getan. Manchmal gibt’s dann wieder schöne Sachen, wie form oder der Track unten von Albino. Aber außer dem …

❤ Intro

Ich wollte mich an dieser Stelle eigentlich drüber aufregen wie schlimm das am wenigsten beschissene braunschweiger Stadtmagazin, das Subway, ist, vor allem nach dem Verlust von Hartmut el Kurdi als Mann der letzten Seite (ich hab mich da schonmal drüber ausgelassen). Im Grunde wär’ das nach einigem Nachdenken aber nicht anders als der unsägliche Kolumnist, …

Animation: Gilles Cuveliers »Chahut«

Still from Gilles Cuvelier’s Chahut Einer der wenigen Clubs, die ich in Istanbul öfters Mal aufgesucht habe ist das Peyote. Oben gibt es einen Konzertraum, in dem die üblichen Istanbuler Rockbands spielen und eine Bar-Terasse mit Rock/Alternative-DJs (ich dachte echt ich träume, es wurde einemal allen ernstes Audrey gespielt. Daß ich das mal erleben würde …

Musik: Sichtbeton/Lunte – Mecklenburg

Dieser knapp 40-minütige Track gehört neben Doppelkopfs »Von Abseits« zu dem Besten was Deutscher HipHop so kann. Wobei es sich bei diesem Track nicht um HipHop handelt, sondern um ein Klangwerk, das Beats, Melodien und Samples aus Filmen, vom Bäcker, Radiowecker und anderem zu einem Teppich verwebt, den ich immer wieder mit Begeisterung höre. Hier …

Shorty: The Princess and the Pearl

The Princess and the Pearl sind eine lokale Band hier aus BS, ich glaube, die studieren beide in der Klangklasse in der HBK. Drauf gekommen bin ich über Stefan, der denen ihr Album-Artwork gemacht hat. Ich bin total hin und weg von dieser sphärischen, märchenhaften Musik. Dieses Nebel-Bild von mir ist eine direkte Reaktion auf …

Songbird 1.0…

Hier noch ein alter Post, der irgendwie verloren gegangen ist beim Umzug: … ist da! Krass! Sie haben ein niedliches neues Icon an Start gebracht, das das hässliche Ei ersetzt und insgesamt ist SB meines Empfindens nach tatsächlich viel schneller als vorher. Hab es bisher noch nicht bereut iTunes den Rücken gekehrt zu haben. Ach, …

ST. ANGER!!!

Hab grade zu diesem, wahrscheinlich einzigen schlechten taz Artikel bisher, einen Kommentar geschrieben: Auch ich finde den Artikel etwas merkwürdig. Klar, es wirkte in einem Spiegel-Interview letztens nicht sehr glaubwürdig als Hetfield meinte, sie hätten Napster nie verklagt, daß sei alles ein großer Irrtum. Ich kann ihre (damalige?) Position nicht gutheißen aber ich kann sie …

Songbird

hat übrigens wieder ne neue Beta raus. 0.7. Mit neuem Look (leider nicht mehr schwarz) und einem öminösen “Play Queue”-Button, der wahrscheinlich schon immer da war aber mir noch nie aufgefallen ist. Fein. EDIT: Na ja, wie immer kommt nach der Freude auf die neue Pogrammversion dann schnell die Ernüchterung, das hier einiges noch ganz …

Bye bye, iTunes,…

… Welcome Songbird! This free and Open Source player not only always looked nice but also works pretty stable now. I tried it from time to time in the past but there always were too many bugs (and only limited Last.fm-integration) for me. That changed with the last updates and I decided to leave iTunes …

Made in Istanbul: »And they all look broken hearted«

Dann war’s auch mal wieder Zeit für einen neuen Sampler meinerseits, hier die Tracklist: And the all look broken hearted 1. Oh, How The Boat Drifts – múm 2. Right Where it Belongs – Nine Inch Nails 3. Moan – Trentemøller 4. Silver – Bonobo 5. Leap Year – Maria Taylor 6. Comptine d‘été n°2 …

»The Southern Deathstyle«

Juhu, ein »Für gute Freund macht man ja mal ein bischen Webung, ne?«-Post. Vor allem, wenn’s um einen der besten geht. Der macht nämlich Musik, bisher nur im stillen Kämmerlein aber das soll sich bald ändern. Ich persönlich mag ja – wie immer – die ruhigen, baladesquen Stücke am liebsten, »Tides« und »Is Your Little …

Offen sein für Neues

Das Leben ist schon interessant. Ich merke grade wieder wie sich mein Musikgeschmack verändert bzw. erweitert. Das Bewußtsein, daß sich da grade was tut hatte ich zum ersten Mal als ein Kollege beim Zivildienst mir »Nick Cave & the Bad Seeds« und »Element of Crime« näherbringen wollte und es zumindest bei letzteren noch einige Zeit …

Arvo Pärt – »Alina«

Ach, wie schön das Leben seine Kreise zieht: Bei der Michael Ende-Recherche kam auch noch heraus, daß Arvo Pärt wohl Musik geschrieben hat, die von Endes Kurzgeschichtensammlung »Der Spiegel im Spiegel« inspiriert ist.* Arvo Pärt sagte mir insofern etwas, als daß ich mich zu erinnern meinte, daß mein Vater ihn verehrt, sehr zu recht, wie …

Audrey Lyrics/Transcription – »Vague« (from »Visible Forms«)

Okay, I got the first Audrey album »Visible Forms« for christmas and it turned our to be one of the best albums of the year. Though I am very happy that it’s a wonderful digipack (except for the typagraphy which kind of ruins it by being not as »handmade« as the beautiful graphics) there are …

»Novembre« CD

Hier mein aktuellestes, selbstgebautes CD-Digipack, enstanden anläßlich des Geburtstages eines Kommilitonen. Der Text auf der Innenseite stammt von »The Ghosts You Draw on My Back« der wundervollen isländischen Band Múm, die das Fundament der CD bilden. Witzig, Múm habe ich über o.g.»Hu Die / Butterfly« kennengelernt, weil sie auf dem (leider nicht existierenden) Soundtrack sind. …

Sometimes Life’s a *****

Na toll! Da hat man sich entschlossen sich aufzuraffen und nicht zum siebten mal »Das Fünfte Element« zu gucken sondern zu »Tiger Lou«, »Amanda Rogers« und irgend so einem Elektrohonk zu fahren, quer durch die ganze Stadt, in finsterster Dunkelheit und beißenster Novemberkälte und dann ist es einfach mal ausverkauft! Und sogar Videobastard, der immer …