Kris Kuksi

kriskuksi
Kris Kuksi

Völlig krasser Typ, den ich letztens im türkischen bant-Magazin gesehen hab. Da machte das auf jeden Fall auch mehr Sinn als im Web, weil man sich bei den ganzseitigen Photos die ganzen wahnsinnigen Details angucken kann und sie da teilweise auch noch bessere Arbeiten hatten. Irgendwie eine etwas weniger gruftige, intelligente Version von H.R. Giger. Hier ist die offizielle Website (ja toll, Flash, bringt’s voll, wenn man in die Bilder 10% reinzoomen kann) und deviantART (schön mit Wasserzeichen). Nichtsdestoweniger will ich seine Sachen gern mal in echt sehen.

Made in Istanbul: »This body is mine«

This body is mineThis body is mine

This body is mineThis body is mine

This body is mineThis body is mine

This body is mineThis body is mine

This body is mineThis body is mine

This body is mineThis body is mine

This body is mineThis body is mine

This body is mine

Nützt ja nichts, ich wollte eigentlich damit warten bis ich sie alle auf einmal reinstellen kann aber das wird wohl noch bis zum St. Nimmerleinstag dauern. Hier also ein paar von den kleinen Projekten, die ich während des Wintersemesters 2007/2008 hauptsächlich nicht für die Mimar Sinan gemacht habe.
Mein Bruder wünschte sich zu Weihnachten einen Terminplaner, in Istanbul gab es sehr feine im Bibel-look mit Goldrand. Am Ende jeden Monats befand sich eine Doppelseite für Notizen, die mir die Möglichkeit baten mal wieder analoge Collagen zu machen. Großer Spaß, auch wenn natürlich nicht alle so die wirklichen Glanzleistungen sind.

Collage – Gustav Meyrink’s »The Golem«

Golem-Collage

Yiha, I just ran a backup prog and read about this work that I’ve done as a present for a friend’s birthday in 2006 in the program’s logfile. I always adored Meyrink’s book almost as much for his gorgeous description of Prague as for the mystical parts.

I rarely do collages but this one’s one of the few I was satisfied with in the end (the pic above is just a detail, click it for the whole work).