»Suicide Club« / »Suicide Circle«

Tja, genau wie midnighteye.com bin ich nicht so wirklich überzeugt von dem Film. Das fing schon bei der sagenumwogenen ersten Szene an, in der ja 50 Schulmädchen gemeinsam vor eine S-Bahn springen. Mal abgesehen von der Tatsache, daß das meiner nicht wirklich professionellen Meinung nach im wahren Leben nicht funktionieren würde, bin ich was Suizid betrifft wenig strapzierfähig, wenn ich das Thema auf eine homuristische Art nehmen soll. Was bei dieser Gore-Sequenz ja wohl Sinn der Sache ist.

Der Film ist ganz witzig, wieder inklusive einer Gesangseinlage (und ein paar sehr bösen vom Band…..) aber mehr leider auch nicht. Im Gegensatz zu den Filmen von David Lynch, an den der Film in seinen besten Momenten schon etwas erinnert, finde es im höchsten Maße unbefriedigend, daß es nicht erklärt wird, warum sich diese Jugendlichen alle unbringen. Und genau wie die Rezensend bei midnigteye.com hatte ich auch schon beim anschauen des Films das Gefühl, daß er sehr uneinheitlich und aus vielen verschiedenen Genre-Versatzstücken und einzelnen Ideen des Autors zusammengestückelt ist.

Von so Knallerfilmen wie »Uzumaki« oder »Gozu« ist dieser Film auf jeden Fall meilenweit entfernt.

Toll, ich hätte lieber ein Review zu »Kiki’s Delivery Service« schreiben sollen als meine Energie herein zu verschwenden. Na ja, vielleicht Morgen. Guckt den, der ist toll.

Leave a comment