Gemischtwarenladen

For the lolz schaut euch mal an, wie das Verhältnis von Statuen berühmter Männer in eurer Stadt vs berühmte Frauen aussieht (anonyme Nackte, die Diana oder wen auch immer darstellen sollen, zählen nicht). Ich bin z. Zt. bei 0. Aber das ist sicher nur Zufall!

Auch Google fröhnt dann man den Geschlechterstereotypen und bietet zum Vatertag Actionfilme für billiger an. Weil Frauen würden sowas natürlich nie gucken!

Cool, das Met macht auf Open Access und stellt ca. 400.000 Gemälde online. Das ist sicher z. B. für MedievalPOC sehr gut. (Via) #ressources

Jedes halbe Jahr oder so schaue ich mal bei Spon vorbei und schaue was so geht. Diesmal haben sie rausgekriegt, dass deutsche Comedy scheiße ist. Hut ab!

Mir ist meine Zeit dafür zu schade aber Golem hat einen Artikel mit dem aberwitzigen Titel „Nehmen Roboter uns die Jobs weg?“, der allerhand NPD/AFD in Sci-Fi-Zeiten-Assoziationen in mir hervorruft (das ist die schlimmste spekulative Litaratur: „Wir beschäftigen uns mit Rassismus indem wir Menschen, die wirklich von Rassismus betroffen sind durch Weiße mit spitzen Ohren oder (ebenfalls weiße) Roboter ersetzen und dadurch Rassismus weiter reproduzieren“). Auch schön, das mal wieder niemand zu merken scheint, dass Maschinen/Roboter DAZU DA SIND uns die Arbeit abzunehmen. m( BGE FTW!

Join the conversation

1 Comment

  1. Da ich ja grade in GB bin hab’ ich doch noch eine weibliche Statue gefunden: Queen Soundso – „Empress of India“. Auch nicht wirklich was, was heutzutage noch denkmalswürdig ist …

Leave a comment