Gemischtwarenladen #10

Tahoe LAFS speichert redundant (wie NAS?), dezentralisiert und encrpypted Daten. Allerdings ist das – genau wie der Name – ziemlich nerdig (Kommandozeile!). Leider gibt’s immer noch keine Version von Duplicati, die unter OSX einigermaßen benutzbar ist, sonst wären damit meine Verschlüsselter-Online-Backup-Gelüste ja schon befriedigt. (Via) 

ArkOS: Ziemlich geiles Projekt um entspannt – und mit sehr stylischem Interface – seinen Raspberry Pi als Webserver zu benutzen. Leider noch keine Alternative zu ISPConfig aber das kann ja noch werden … (Via)

Cool, in Spanien (und anderen Ländern) kann jetzt im Café gleich noch ein Kaffee für eine/n Bedürftige/n mitgekauft werden.

N. K. Jemisin ist grade in Australien und erzählt da mal (in einer ziemlich guten Rede) was für ein Shithole* Amerika ist: „Right now there are laws in places like Florida and Texas which are intended to make it essentially legal for white people to just shoot people like me, without consequence, as long as they feel threatened by my presence. So: admitting that the land we live on was stolen from hundreds of other nations and peoples? Acknowledging that the prosperity the United States enjoys was bought with blood? That’s a pipe dream.“

Animation: Paths of Hate ist – wie ich schon prophezeit hatte – einer dieser „Unser Style ist so geil,- Story? Ach so, ja, Story. Story … äh, also, ähmm …“-Filme. Das tut echt weh. (Via)

*Speaking of shitholes …

Leave a comment